Danke für deine Saatgabe!

billion_souls1.jpg

 

Pastor Philipp Schmerold verkündigt das glorreiche Evangelium Jesu Christi mit einer Dringlichkeit. Wir sind sehr dankbar, für alle Spenden/Saatgaben und Partnerschaften. Sie dürfen sich sicher sein, dass Sie in guten Boden säen. 
Philipp wird von keiner Organisation oder Gemeinde bezahlt. Alles was er in der ganzen Welt tun kann, wird durch Saatgaben in seinen Dienst "Philipp Schmerold International Ministries" ermöglicht. Wir bedanken uns bei Euch, liebe Geschwister in Christus, für Euer Interesse an unserem Dienst!

Paypal - siehe rechts

Für Gaben innerhalb der Europäischen Union, verwenden Sie bitte folgende Bankverbindung:

NAME: FCGOE
IBAN: AT78 4501 0000 0004 8380 
BIC: VBOEATWWSAL 
Verwendungszweck: Philipp Schmerold Ministries

WICHTIG: Bitte als Verwendungszweck “Philipp Schmerold Ministries” angeben

Für uns ist es eine Ehre, dass Ihr unseren Dienst als guten Boden betrachtet, in den es sich lohnt, Finanzen, Gebet und Mitarbeit zu säen! Eure Saat soll auch Euch zum Segen gereichen (Philipper 4:15-17)!
Wir haben  einen klaren Auftrag vom Herrn, welcher darin besteht, das kompromisslose Evangelium zu verbreiten. Durch die mächtige Salbung des Heiligen Geistes erreichen wir viele Menschen und erleben, wie Jesus Christus den Menschen Seine bedingungslose Liebe offenbart. Wir glauben, dass der Herr bald zurückkommt und noch soviele wie möglich retten möchte!
Erweckung beginnt aber auch zuerst in uns, den Gläubigen, indem wir durch das Wort Gottes lernen, in der Salbung und Führung des Heiligen Geistes, im Sieg, in Gesundheit und in göttlichem Segen zur Ehre des Herrn zu leben. Philipp Schmerold International Ministries dient neben Evangelisationen auch in vielen verschiedenen Gemeinden, oder Bibelschulen und es werden Menschen errettet, aber auch Gläubige auferbaut und zugerüstet. Philipp arbeitet außerdem als Missionar in sehr abgelegenen und unerreichten Regionen in Asien und darüber hinaus, mit einem brennenden Herzen unerreichte Volksgruppen mit dem Evangelium zu erreichen und neue Gemeinden aufzubauen. 

Für Euch, liebe Geschwister, würde es von besonderer Bedeutung sein, wenn Euch der Herr den persönlichen Eindruck und Auftrag gibt, diesen Dienst zu unterstützen, denn wir haben eine wunderbare Nachricht für Euch, liebe Geschwister! Auch Ihr könnt einen Anteil daran haben, dass durch unseren Dienst und die Dienste, in welche wir säen, weltweit Menschen mittels Medien und Veranstaltungen erreicht und damit verändert, auferbaut, erneuert, befreit, geheilt und von Neuem geboren werden! Gottes Wort zeigt auf, dass derjenige, der einen Dienst unterstützt oder aussendet, vom Herrn im Himmel aber auch bereits hier auf Erden dieselbe Belohnung erhält, wie derjenige, der geht.

Weiterhin habt Ihr als Partner einen Anteil an der Auswirkung unseres Dienstes, der mithilft, dass unsere deutschsprachigen Nationen, wie Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch die Nationen der Welt erweckt und mit dem Evangelium erreicht werden. Wir sehen in der Bibel, dass der Herr immer zuerst Sein Volk wiederherstellte (im Alten Testament Israel – im Neuen Testament die Gemeinde), bevor es die Heiden erreichen konnte. Durch Glaubenspartnerschaften und verbindliche Mitarbeit können wir weltweit bei vielen hervorragenden Diensten einen Anteil an der Verbreitung der Guten Nachricht haben, den Leib Christi auferbauen und die Erreichung aller Nationen in dieser letzten Stunde des Gemeindezeitalters vorantreiben. Es wird geschehen, doch Dank sei Jesus, dass es nicht nur mehr das Werk eines Einzelnen sein muss!

Deshalb ist es so wichtig, dass wir unsere Mitarbeit in Form von finanzieller Hilfe, Partnerschaft, Gebet und Zusammenarbeit in Dienste säen, die vom Wort Gottes als „gute Böden“ bezeichnet werden. 

Vergesst niemals, liebe Geschwister:

2. Korinther 9:7,8
Jeder gebe, wie er es sich in seinem Herzen vorgenommen hat; nicht unwillig oder aus Zwang, sondern einen freudigen Geber kann Gott belohnen (eine Ernte schenken). 

1. Thessalonicher 2:3-6
Denn unsere Predigt entspringt nicht dem Irrtum, noch unreinen Absichten, auch keinem Betrug; sondern gleichwie wir von Gott geprüft und mit dem Evangelium betraut worden sind, so reden wir, nicht als solche, die den Menschen gefallen wollen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. Denn wir sind nicht mit Schmeichelworten gekommen, wie ihr wisset, noch mit verblümter Habsucht – Gott ist Zeuge.


Verbunden in Christus,

db04f760-811a-4f14-94f4-a382ef35985a.png